Archiv

Archive for the ‘Aktuell’ Category

Glückwunsch zu 70 Jahren Landsberg Tischtennis und Urlaubsgrüße

14. Juni 2018 Kommentare aus

Hallo liebe Sportfreunde, Neunziger und Gelb-Blaue,

am Samstag ist es soweit – unser Vereinsfest steht an. Viel Spaß wünschen wir Euch Allen.

Zusätzlich gratulieren wir Euch / Uns zu 70 Jahren Tischtennis in Landsberg !

Wir sind in diesem Jahr nicht mit dabei, da wir noch im wunderschönen Ostseebad Warnemünde verweilen.

Viele Grüße aus Warnemünde

Fam. Zeucke

Advertisements
Kategorien:Aktuell

1. Landsberger Kapellenberg Turnier – Eine Auswertung!

28. Mai 2018 1 Kommentar

Zum Ersten Landsberger Kapellenberg Turnier traten am Samstag 23 Mannschaften aus 13 Vereinen mit rund 100 Spielern (!) an, um jeweils in den fünf unterschiedlichen Wettkampfklassen die begehrten Trophäen zu erringen.

WhatsApp Image 2018-05-28 at 17.04.39

Eine besonders weite Anreise hatte dabei die Gastmannschaft des VfB Kirchhellen, welche in der Gruppe „Verbands-/Landesliga“ teilgenommen hat und sich sogar den 1. Platz sichern konnte. Den 2. Platz belegten die Gäste aus Eilenburg, gefolgt vom SG Aufbau Schwerz und der Landsberger Truppe.

WhatsApp Image 2018-05-28 at 17.04.41

In der Gruppe „Bezirksliga/Bezirksklasse“ errungen die Gäste des Köthener SV 2009 den 1. Platz. Der 2. Platz ging an die erste Mannschaft des HTTV. Ditter wurde Landsbergs Zweite Mannschaft, die dem HTTV die einzige Niederlage bescheren konnte.

WhatsApp Image 2018-05-28 at 17.04.42

Den „Schwerzer Damen“ ist es gelungen in der „Kreisliga“ aus 4 Spielen 4 Siege einzufahren. Das wurde mit dem Ersten Platz belohnt! Grün Weiß Langeneichstätt I und die erste Mannschaft des Motor Hohenthurm landeten auf den Plätzen Zwei und Drei.

WhatsApp Image 2018-05-28 at 17.04.48

Eine kurzfristige Absage führte dazu, dass in der Gruppe „1./2. Kreisklasse“ nur drei Mannschaften antreten konnten. Für das kommende Jahr wird für solch einen Fall eine entsprechende Umverteilung stattfinden, damit die Gruppen möglichst gleichmäßig verteilt sind. Schochwitz II setzte sich gegen Hohenthurm II (2.Platz) und Landsberg V (3.Platz) durch und belegte damit den 1. Platz.

WhatsApp Image 2018-05-28 at 17.04.45

Während es in der letztgenannten Gruppe recht übersichtlich zugegangen ist, trafen gleich sechs Teams in der Gruppe der „3./4. Kreisklasse“ aufeinander! Mit nur einer Niederlage aus 5 Spielen erzielte die Mannschaft der Eintracht-Schkeuditz den 1. Platz. Der 2.Platz ging an den SG Aufbau Schwerz, gefolgt vom ESV Merseburg.

WhatsApp Image 2018-05-28 at 17.04.46

Teilgenommen haben die Vereine: Eilenburg, Eintracht-Schkeuditz, ESV Merseburg, Grün Weiß Langeneichstätt, HTTV, Köthener SV 2009, Motor Hohenthurm, SG Aufbau Schwerz, SG Chemie Wolfen, Schochwitz, SSV90 Landsberg, SV Sternburg Lützschena/Stahmen e.V., VfB Kirchhellen.

Nicht aktiv? Von wegen!

Am Sonntag ging es direkt weiter. 10 „nicht-aktive“ Spieler zeigten ihr ganzes Können und lieferten sich u.a. sehr sehenswerte Ballwechsel.

n1

Insgesamt war es in erster Linie eine lockere und freundschaftliche Atmosphäre, bei dem der Spaß – wie sollte es auch anders sein – im Vordergrund stand. Beim Nicht-Aktiven-Turnier ist jeder Tischtennisfreund und jeder, der es noch werden möchte, willkommen und herzlich eingeladen auch im nächsten Jahr wieder daran teilzunehmen!

m2

20180527_132319

In diesem Jahr ging der erste Platz an Marcel B (m).. Ihm folgten auf Platz 2 und 3 die Brüder Andreas B (r). und Roland B.(l).

Unsere „Kleinen“ ganz groß!

Zu guter Letzt dürfen unsere kleinen Tischtennishelden natürlich nicht fehlen. Der Landsberger Nachwuchs machte da weiter, wo die Großen am Tag zuvor aufgehört haben – an den Tischen!

WhatsApp Image 2018-05-27 at 16.53.38

In drei Gruppen von „Schüler A“ bis „C“ nahmen insgesamt 24 Schüler teil. Aufgrund der geringen Zahl an weiblichen Teilnehmerinnen, durften diese sich gleichsam gegen die Jungen behaupten, auch wenn die Ergebnisse getrennt voneinander gewertet worden.

Bei den „Schüler A“ erreichte Michel E. ungeschlagen den ersten Platz. Ihm folgten auf Platz 2 Kevin Z. und auf Platz 3 Lennard E.. Melina W. belegte vor Caitlyn L. den 1. Platz bei den Schülerinnen.

m1

Hannes S., Hendrik S. und Lukas D. holten sich bei den „Schüler B“ die Plätze 1 bis 3.

Mit eindrucksvollen 8 Siegen aus 8 Einzeln durfte sich Jannik S. über den ersten Platz bei den „Schüler C“ freuen! Mit nur einer Niederlage belegte Fabian M. den zweiten Platz. Ihm folgte Steffen L. mit 5 Siegen auf Platz 3. Auch hier durfte sich eine Schülerin gegen ihre männlichen Altersgenossen messen; Ida E. dufte sich mit beachtlichen 5Siegen zu den besten der Gruppe zählen.

F1

nachwuchs gruppenbild

Der SSV 90 Landsberg bedankt sich!

An dieser Stelle möchten wir noch einmal nachdrücklich allen Gewinnern gratulieren und uns bei allen Teilnehmern herzlichst bedanken! Wir hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr und freuen uns natürlich auch auf neue Gesichter.

Desweiteren gilt der Dank auch allen Helfern, die zur Organisation der Turniere beigetragen haben, also jene, die sich beim Auf-und Abbau, bei der Turnierleitung, am Grill und Verkauf, sowie beim Einkauf und auch für das Zubereiten von Kuchen und Salaten engagiert haben!

Kategorien:Aktuell

Andras, wir sagen DANKE!

Nach zwei kurzen Jahren heißt es Abschied nehmen. Andras Turoczy beendet seine Tätigkeit als Trainer beim SSV 90 Landsberg.

In den letzten beiden Jahren konnte der Verein von seinem Engagement und seiner Erfahrung aus Regionalliga und 3. Bundesliga profitieren (!). Jung und Alt haben seitdem kontinuierlich Fortschritte gemacht und durchaus messbare Erfolge erzielt. Die Vorfreude auf die nächste Saison könnte daher nicht größer sein!

Bearb. 20180508_173333 (2) F

Besonders im Nachwuchsbereich gelang es deutlich an Niveau zuzulegen, welches es weiterhin zu fördern gilt. Mitte August wird daher bereits ein neuer Trainer erwartet, der Andras´s Arbeit fortsetzen soll.

Hoffen wir, dass er ebenso geduldig und sympathisch sein wird, denn obwohl Andras zu uns als Trainer gekommen ist, wird er uns in erster Linie als Freund verlassen.

Lieber Andras,

wir wünschen dir daher für deine weitere sportliche Karriere bei Medizin Magdeburg und vor allem für die bevorstehende Hochzeit alles erdenklich Gute!

Bearb 20180522_174056 (2) F

„Mulțumesc!“

Kategorien:Aktuell

Erstes Kapellenberg-Turnier in Sicht!

Nächstes Wochenende (26. und 27.05.) ist es endlich soweit. In Landsberg finden sich zahlreiche Vereine aus der Region zusammen, um gemeinsam ein erfolgreiches und sportfreudiges Tischtennis-Wochenende anlässlich des 70-jährigen Bestehens des SSV 90 Landsberg durchzuführen.

Für den Samstag werden rund 20 Mannschaften erwartet, die in den jeweiligen Spielklassen um die begehrten Pokale ringen werden. Doch damit nicht genug, denn am Sonntag geht es direkt weiter mit dem Spektakel!
Wie bereits in den vergangenen Jahren, wird auch dieses Jahr ein Nicht-Aktiven Turnier veranstaltet. Parallel dazu findet auch ein Nachwuchsturnier statt.

Zuschauer sind jederzeit herzlich willkommen!

Wir freuen uns auf die zahlreichen Gäste und wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg!

Kapellenberg

Von Landesliga bis Kreisklasse – Ein kleiner Überblick

Die Spielzeit 2017/2018 neigt sich dem Ende entgegen. Während Schüler und Jugend noch gefordert sind, können sich die Herren-Mannschaften des SSV 90 Landsberg bereits einer wohlverdienten Sommerpause erfreuen.

In diesem Artikel könnt ihr kurz und knapp erfahren wie unsere jeweiligen Mannschaften abgeschnitten haben. Viel Spaß!

Landsbergs Erste steht vor neuen Herausforderungen

Mit dem Verbleib in der Landesliga ist weiterhin eine gute Ausgangsposition für attraktiven Tischtennissport in Landsberg geschaffen worden. Gleichzeitig bleibt offen wie und ob die Abgänge von Georg Palkin und Hendrik Scholz in naher Zukunft kompensiert werden können. An spielfreudigen Ersatzspielern mangelte es in dieser Spielzeit jedenfalls nicht. So konnten sich gleich mehrfach junge Spieler beinahe regelmäßig beweisen.

Trotz der personellen Sorgen sollten wir optimistisch in die Zukunft blicken. Wenn der Nachwuchs die Freude am Sport nicht verliert und am Ball bleibt, dann ist mit gutem Training alles möglich.

In diesem Sinne; Sport frei!

1te

Der Zweiten gelingt der Klassenerhalt!

Mit nur vier Punkten aus 9 Spielen gestaltete sich die Hinserie als äußerst problematisch. Durch den Einsatz von Rubinos Castillejo gelang es der Mannschaft um Roland Pasch und Bernd Vogt jedoch an neuer Sicherheit zu gewinnen. So konnten in der Rückserie wichtige Zähler eingefahren werden. Am Ende sollten sechs Siege und ein Unentschieden für den Klassenerhalt sorgen. Ein besonderer Dank gilt auch hier den zahlreichen Ersatzspielern, die auch an den Wochenenden zu ihren Schlägern gegriffen und sich somit in der Mannschaft eingebracht haben!

2te

Alle Jahre wieder!

Auch in dieser Saison konnte sich die Truppe um Jörg Müller sehen lassen. Nach einer soliden Hinrunde mit nur zwei Niederlagen aus zehn Spielen stand bereits fest, dass man auch in diesem Jahr wieder vorne mitspielen würde. Trotz der etwas durchwachseneren Rückrunde, gelang es der Dritten Mannschaft den 2. Platz zu sichern und sich somit für die Relegation zu qualifizieren.

Mit einem 10 zu 5 Heimerfolg gegen den Tabellen-Ersten aus Schwerz, dem es erneut nicht gelungen war einen Sieg gegen den direkten Verfolger zu holen, verabschiedete sich die 3. Mannschaft aus der regulären Spielzeit. An dieser Stelle sei den wackeren Ersatzspielern gedankt, die ihren Teil zum Erfolg dieser Mannschaft geleistet haben!

3te

Landsbergs Vierte meldet sich zurück!

Mit dem 10 : 5 Auswärtssieg gegen den Tabellen-Zweiten in Schochwitz verabschiedet sich auch die 4. Mannschaft siegreich aus der 1. Kreisklasse. Bereits zwei Spiele zuvor wurde der Wiederaufstieg in die Kreisliga perfekt gemacht. Siebzehn Siege aus achtzehn Spielen sprechen für eine mehr als zufriedenstellende Saison und vor allem für eine geschlossene Mannschaftsleistung. Obwohl es, besonders in der Rückserie, immer wieder zu Ausfällen gekommen ist, war auf unsere Ersatzspieler stets Verlass und darum sei an dieser Stelle allen Spielern gedankt, die zu dieser erfolgreichen Saison beigetragen haben!

4te

Der Aufstieg ist geschafft!

Am letzten Spieltag konnte auch die Truppe aus Brachstedt einer perfekten Rückserie unserer Fünften nichts entgegensetzen. Das 15 zu 0 gegen die Gäste war das ‚i‘-Tüpfelchen einer bis dato erfolgreichen Saison.

Mit 16 Siegen aus 18 Spielen sicherte man sich souverän den 1. Platz und darf sich nun voller Selbstbewusstsein auf die kommende Saison in der 1. Kreisklasse freuen!

Herzlichen Glückwunsch für diese klasse Leistung!

5te 6te

Landsbergs Sechste schafft den Klassenerhalt!

Es sollte alles andere als eine „leichte“ Saison werden. Bereits zur Halbserie stand fest, dass es ohne einen Weckruf kaum noch möglich sein würde die Klasse zu halten. Ein Sieg aus neun Spielen war einfach zu wenig.

Doch der Weckruf kam und er wurde gehört! Mit dem Aufrücken von Frank Rehbein und Nico Teschner gelang es der Mannschaft an neuer Stärke und Stabilität zu gewinnen. Drei Siege und ein Unentschieden konnten sich in der Rückserie durchaus sehen lassen!

Mit dem 11 : 4 Heimerfolg gegen die Truppe aus Teicha beendete unsere 6. Mannschaft nicht nur eine tolle Aufholjagt, sondern konnte aufgrund des besseren Spielverhältnisses den ersehnten Klassenerhalt erkämpfen!

Herzlichen Glückwunsch!
Schweres Los für die „Siebte“

Die 7. Mannschaft hat den Klassenerhalt nicht geschafft und muss sich auf harte Zeiten einstellen. Erst durch Krankheit geschwächt, folgte mit dem Ende der Hinserie der Abgang zweier Stammkräfte; Rehbein und Teschner. Dieser Abgang sorgte am Ende für den Klassenerhalt der 6. Mannschaft, aber leider auch für den Abstieg der Siebten. Diesem „Opfer“ für den Verein gebührt Dank!

Für die kommende Saison heißt es nun Zähne zusammenbeißen und sich neuformieren. Gerade im Nachwuchsbereich gibt es das Potenzial die offenen Lücken künftig zu schließen.

Für die nächste Saison wünschen wir daher alles Gute und viel Erfolg!

7te

Landsbergs „Damen“ schaffen den „Klassenerhalt“

Wäre ein Abstieg möglich gewesen, hätte ihn die 8. Mannschaft ohnehin nicht fürchten brauchen. Selbstverständlich handelt es sich um eine gemischte Mannschaft, aber vor allem der Damenanteil kann sich inzwischen sehen lassen. Gerade die „Neulinge“ integrieren sich gut und erzielen durch Trainingsfleiß langsam, aber sicher Fortschritte und werden mit Erfolg belohnt. Bleibt es dabei, dann darf man sich auf die kommende Saison freuen!

Wir sind auf jeden Fall gespannt. Weiter so!

8te

Alle weiteren Infos zu den Spielen, sowie zu den Spielerinnen und Spielern aus Landsberg findet ihr unter:

https://www.mytischtennis.de/clicktt/TTVSA/17-18/ligen

Kategorien:Aktuell

Sonniger Grillnachmittag

Vielen Dank für den tollen Grillnachmittag. Uns haben die Würstchen und Steaks geschmeckt.

IMG_20180411_232605[355].jpg

   (Anke, Rosa , Lore u Stefan)

Viele Grüße aus Leipzig Fam. Zeucke

Kategorien:Aktuell

Servus „Henne“!

Unser langjähriger Sportkamerad Hendrik Scholz verlässt nach über 25 Jahren die heiligen Hallen des SSV90 Landsberg. Doch zuvor hieß es am letzten Doppelspieltag noch einmal alles geben.

In der ersten Begegnung wurden am Vormittag die Gäste vom TTC Ilsenburg empfangen. Maskajonoks und Morales sorgten mit ihrem Doppelsieg gegen Domogalla und Heimann (3:0) für die frühe Führung. Leider sah es bei den anderen Doppeln nicht so gut aus und man ging mit 1:2 in Rückstand. Dieser Rückstand konnte trotz der Siege von Morales (3:0 geg. Seelemann /3:1 geg. Domogalla), „Henne“ (3:1 geg. Heimann) und Maskajonoks (3:2 geg. Seelemann) in den Einzeln nicht mehr aufgeholt werden. Denkbar knapp unterlagen zudem Bernd Vogt und Daniel Vogt gegen Brehsan und Griebsch mit jeweils 2:3. Am Ende stand es 10:5 für die Gastmannschaft.

DSC07145

Die Niederlage gegen Ilsenburg tat der Stimmung keinen Abbruch, denn schließlich sollte „Hennes“ letzter Tag unter Landsberger Flagge gebührend gefeiert werden. An dieser Stelle darf unser Grillmeister Matthias Decker nicht unerwähnt bleiben, welcher für das leibliche Wohl und somit für die nötige Stärkung der Truppe sorgte.

Diese Stärkung war auch nötig, denn kaum war das Spiel gegen Ilsenburg beendet, trafen auch schon die Gäste aus Taucha ein.

Nun war es soweit; „Hennes“ letztes Spiel stand an. Ihm zu Ehren überreichte der Mannschaftsführer Daniel Vogt, neben einer Collage und Blumen, herzliche Worte des Abschieds und wünschte ihm im Namen des Vereins alles Gute für den weiteren Weg. Auch die Gäste aus Taucha ließen es sich nicht nehmen und schlossen sich den Glückwünschen an. Eine sehr sportliche Geste.

IMG-20180409-WA0000

Im Landsberger Team gab es vor Beginn des Spiels gegen Taucha ein paar personelle Änderungen. Daniel und Bernd Vogt gaben der Jugend die Chance sich zu beweisen und holten Florian Reßnik, als auch Michel Einhorn ins Team.

Erneut gewannen Maskajonoks und Morales ihr Doppel gegen Schinol und F.Schäfer (3:1). Dabei blieb es dann auch und man ging, wie im ersten Spiel, mit 1:2 Rückstand aus den Doppeln. Dieser Rückstand sollte aber nur von kurzer Dauer sein. Maskajonoks (3:1 geg. Schinol), Morales (3:0 geg. T.Schmidt), „Henne“ (3:2 geg. H.Schmidt), Gabriel (3:1 geg. A.Schäfer) und Reßnik (3:2 geg. F.Schäfer) sorgten mit ihren Siegen für das zwischenzeitliche 6:2!

DSC07208

DSC07244

Mit den Siegen gegen Einhorn und Maskajonoks, holten die Gäste zum 6:4 auf, bevor Morales mit seinem 3:0 gegen Tobias Schmidt die Führung zum 7:4 ausbauen konnte. Die Gäste aus Taucha wollten sich nicht geschlagen geben und griffen wieder an. „Henne“ verlor 0:3 gegen Anko Schäfer, Gabriel 2:3 gegen Hartmut Schmidt und Reßnik 0:3 gegen Rothe. Taucha gelang in dieser Aufholjagt der Ausgleich. Es lag nun in den Händen von Michel Einhorn eine gute Ausgangsbasis für das Entscheidungsdoppel zu schaffen. In einem spannenden Spiel behielt Einhorn die Nerven und gewann im 5.Satz gegen Falco Schäfer mit 12:10.

DSC07222

Der Sieg war greifbar nah, doch Maskajonoks und Morales konnten ihre Serie nicht halten und verloren im Entscheidungssatz mit 12:14 gegen Tobias Schmidt und Anko Schäfer. Insgesamt war es das sechste Fünf-Satz-Spiel dieser Partie, von denen jede Mannschaft drei Spiele für sich entscheiden konnte. Das Unentschieden war daher verdient und beide Mannschaften konnten einen hart erkämpften Punkt mit nach Hause nehmen.

Nach diesem packenden Spiel wirst du nun gehen, aber die Erinnerungen an die schöne Zeit wird bleiben. Sportlich und menschlich warst du eine Bereicherung für den ganzen Verein und spätestens beim Vereinsfest werden wir nochmal darauf anstoßen. In diesem Sinne wünschen wir dir weiterhin ein gutes Händchen und viel Erfolg auf all deinen Wegen. Bleib wie du bist.

IMG-20180409-WA0002

MACH´S GUAT, „HENNE“!

Kategorien:Aktuell
%d Bloggern gefällt das: