Archiv

Autor-Archiv

„Oldies on Tour“ – Landesmannschaftsmeisterschaften der Senioren 2019

5. März 2019 Kommentare aus

Bei den Landesmannschaftsmeisterschaften der Senioren in Osterburg durfte eine Landsberger Auslese natürlich nicht fehlen. In der Altersklasse 60 nahmen P.Adolf, G.Morgenstern, J.Moritz und der Schwerzer L.Josten unter Landsberger Flagge teil. Dabei verpassten sie nur knapp im Finale den Titel und mussten sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Das ist dennoch eine sehr gute Leistung! Wir gratulieren an dieser Stelle und wünschen auch weiterhin viel Erfolg!

Werbeanzeigen
Kategorien:Aktuell

Bezirksmeisterschaft des Nachwuchs 2018/2019

5. März 2019 Kommentare aus

Bei den jährlichen Bezirksmeisterschaften konnte unser Nachwuchs sich sehen lassen! S. Levkutni und L.Hoffmann holten für Landsberg den dritten Platz im Doppel.
IMG-20181103-WA0010.jpg

Im Bereich der Mädchen erreichte Ida Einhorn, zusammen mit E.Dröschel aus Krosigk, den zweiten Platz im Doppel bei den Schülerinnen C.

 

Wir gratulieren unserem Nachwuchs nocheinmal ausdrücklich für diese Leistung und wünschen auch für die nahe Zukunft weiterhin viel Erfolg!

Kategorien:Aktuell

Hinrunde Saison 2018/19 – Eine kurze Zwischenbilanz

8. Dezember 2018 Kommentare aus

1. Mannschaft – Bezirksliga

Der Rückzug aus der Landesliga in die Bezirksliga sollte eine gangbare Übergangslösung darstellen, die vor allem den heimischen Nachwuchsspielern zusätzliche Einsatzmöglichkeiten bieten würde. Unser junger Sportkamerad M.Einhorn hat spätestens am letzten Doppelspieltag zeigen können, dass er für höhere Aufgaben berufen ist. Auch „Jeff“, der zu Beginn der Saison den Weg aus Eilenburg zu uns fand, konnte im oberen Paarkreuz sein „Soll“ erfüllen und mit einer positiven Bilanz  seinen Beitrag leisten. Allerdings stehen für die Rückrunde große Herausforderungen an. Derzeit belegt die 1.Mannschaft nur den 8.Platz.

2. Mannschaft – Bezirksliga

Mit einem aktuell 9. Platz droht der 2.Mannschaft der Abstieg in die Bezirksklasse. Im oberen Paarkreuz fehlt es an Erfolgen und auch in der Mitte wurde sich bislang sehr schwer getan, während im unteren Paarkreuz mitgehalten werden konnte. Das ist jedoch zu wenig und es braucht in der Rückrunde einiges an Kraft, um einen Klassenerhalt noch zu schaffen. Mut macht vor allem ein Blick in die Vergangenheit, in der es durchaus vergleichbare Konstellationen gab, die am Ende der Saison noch für ein Happy End gesorgt haben.  Wir drücken auf jeden Fall kräftig die Daumen!

1.+2..Mannschaft

3. Mannschaft – Kreisliga

Die „neue Dritte“, der in ihrer Konstellation im letzten Jahr der Aufstieg in die Kreisliga gelungen ist, kann sich auf den vierten Platz sehen lassen. Selbst dem aktuellen Tabellenführer konnte ein Punkt abgewonnen werden! Bedenkt man die Anzahl an Unentschieden (viermal!), wäre sogar noch etwas Luft nach oben gewesen – fairerweise aber auch nach unten. Das Saisonziel „Klassenerhalt“ darf also vorsichtig nach oben korrigiert werden. Ein Platz im oberen Drittel der Tabelle ist möglich.

4. Mannschaft – Kreisliga

Im oberen Drittel hat sich die ehemals Dritte und „neue Vierte“ eingefunden. Durch einen Sieg gegen Teicha konnte der dritte Tabellenplatz erzielt werden. Besonders die Ausgeglichenheit innerhalb der Mannschaft sorgt bereits seit Jahren für eine solide Mannschaftsleistung. Auch in der Rückrunde wird dies aller Wahrscheinlichkeit nicht anders sein. Dennoch darf man die Stärke der aktuellen Kreisliga nicht unterschätzen, da hier jeder jeden schlagen kann!

3+4..Mannschaft

5. Mannschaft – 1.Kreisklasse

Die Aufsteiger aus der 2.Kreisklasse hatten einen Traumstart, der jedoch ab dem dritten Spiel sich zu einer kleinen Trauerserie entwickelt hat. Der verletzungsbedingte Ausfall von W.Jost hat sich bemerkbar gemacht. Häufig mussten auch gleich mehrere Ersatzspieler antreten. Jeder Spieler der sechsten Mannschaft durfte sich demnach mindestens einmal, aber in der Regel gleich mehrfach beweisen und sorgten immerhin dafür, dass die fünfte Mannschaft  nicht völlig abgeschlagen auf  Platz 9 (kein Abstiegsplatz) landen konnte. Der Klassenerhalt ist also zu schaffen, auch wenn es alles andere als ein Selbstläufer sein wird. Fun Fact: Insgesamt gab es 19 verschieden Doppelpaarungen!

5.Mannschaft

6. Mannschaft – 2.Kreisklasse

Auch die 6.Mannschaft hat derweil Probleme in steter Konstellation aufzutreten. Auf die neue Nummer 1 der Truppe, R.Richter, musste lange verzichtet werden, obwohl er als Verstärkung im oberen Paarkreuz angedacht gewesen ist. Mit der Rückserie sollte sich dies jedoch ändern! Aktuell wird wieder fleißig trainiert, damit in der Rückrunde angegriffen werden kann. Das ist auch deshalb nötig, da der aktuell 7.Platz alles andere als zufriedenstellend sein kann. Auch hier lautet nämlich das Ziel Klassenerhalt.

6.Mannschaft

7. Mannschaft – 4.Kreisklasse St.A

Weniger Sorgen bereitet hingegen die 7.Mannschaft, die durch eine geschlossene und konstante Mannschaftsleistung verdient den derzeit 1.Platz in der 4.Kreisklasse Staffel A belegt. Mit einer Bilanz von 14:2 führt P.Schulz das obere und H.Dethloff mit 7:1 das untere Paarkreuz der Liga an! Wir gratulieren!

7.Mannschaft

8. und 9. Mannschaft 4.Kreisklasse St.B

In der vierten Kreisklasse Staffel B ist die Lage recht ausgewogen. Mit nur zwei Niederlagen bezieht die 8.Mannschaft lediglich den 7.Platz. Ein ähnliches Bild präsentiert die 9.Mannschaft. Auch hier gab es nur zwei Niederlagen und trotzdem reicht es nur für den 8.Platz. So gesehen ist für beide Mannschaften noch alles offen. Der Klassenerhalt ist für beide Mannschaften zu schaffen!

8+9.Mannschaft

 

Wir wünschen allen Spielerinnen und Spielern für die Rückserie viel Erfolg und das das eine oder andere Mannschaftsziel noch erreicht werden kann!

Kapellenberg

 

Kategorien:Aktuell

Kreiseinzelmeisterschaften 2018 – Eine Auswertung

10. Oktober 2018 Kommentare aus

Auch in diesem Jahr hat der SSV90 Landsberg sich an der Ausrichtung und Organisation der Kreiseinzelmeisterschaften Saalekreis erfolgreich beteiligt und in Zusammenarbeit mit der Turnierleitung von F.Thomas, C.Hessel und R.Richter für einen reibungslosen Ablauf gesorgt. Doch daneben gab es auch eine rege spielerische Beteiligung der Landsberger Spielerinnen und Spieler.

´A´wie „Alter schützt vor Tischtennis nicht!“

Bei den Senioren 40 gewann M.Hoffmann (SG Eisdorf) gleich mit seiner ersten Teilnahme den Kreismeistertitel. Ihm folgten D.Newe (SG Aufbau Schwerz) und M.Skerka (LSG Ostrau) auf Platz 2 und 3.

Mit 9 Spielern bildete die Spielklasse Senioren 50 das größte Teilnehmerfeld unter den Altersklassen. Zudem wurde, wie bei allen Senioren-Klassen, auf eine Unterteilung in mehrere Gruppen verzichtet, sodass jeder gegen jeden gespielt hat und auf insgesamt acht Einzel kam. Dafür allein müsste es eine Art Teilnahmeurkunde geben! Am Ende gab es jedoch nur einen Titel und drei Medaillen zu vergeben. W.Meyer (SG Eisdorf) erzielte Dank eines besseren Satzverhältnisses den ersten Platz vor A.Schulze (SG Krosigk). Gleiches Prinzip galt für die Plätze drei bis fünf, bei denen sich J.Pawera (TSV Merseburg) vor R.Pasch (SSV90 Landsberg) durchsetzen konnte.

Bernd Vogt (SSV90 Landsberg) hat in einer etwas überschaubaren Gruppe mit nur vier Spielern am Ende den Titel bei den Senioren 60 sichern können. Ihm folgten auf Platz zwei K.Richter (SG Aufbau Schwerz), der gegen Vogt 2:3 knapp verloren hat, und R.Scharf (TSV Kötschlitz) auf Platz 3.

Old, but Silver hieß es bei den Senioren 70 als sich K.Thäle für Landsberg den 2. Platz sichern konnte. Er musste sich dem am Ende ungeschlagenen M.Scharf (Motor Hohenthurm) und seinen eigenen Vereinskollegen H.Fritz (SSV90 Landsberg) geschlagen geben,. der ebenfalls auf zwei Niederlagen kam, aber aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses auf Platz 4 gelandet ist. Platz 3 erzielte H.J.Hering (TTV Kötschlitz).

dsc_0002.jpg

35,35,226,229.148621

Das Finale im Doppel gewannen M.Hoffmann/W.Meyer gegen M.Skerka/M.Neuholz mit 3 zu 2. R.Pasch und B.Vogt mussten sich im Halbfinale geschlagen geben, konnten sich allerdings, neben D.Newe und V.Marr, ebenfalls über einen dritten Platz freuen.

Schüler A bis C

Bei den Schüler A setzte sich M.Trappschuh (G-W Langeneichstädt) durch und holte vor L.Kohler (G-W Langeneichstädt) den ersten Platz. Auf Platz drei waren gleich zwei Landsberger anzutreffen. H.Schinköthe und H.Schurig.

Recht ähnlich gestaltete sich das Treppchen im Doppel. Trappschuh und Kohler konnten vor H.Schinköthe/ F.Wohlrab punkten. Platz zwei folgten H.Schurig/L.Demant, sowie R.Kappe und J.Kessler.

Landsberg war gleich mit fünf Vertretern bei den Schüler B anzutreffen, bei denen es insgesamt 9 Teilnehmer gab. L.Fünfhausen (G-W Langeneichstädt) und M.Koch (TSV Merseburg) gelang es dennoch Platz eins und zwei vor F.Milzsch und H.Schinköthe (beide Landsberg), die sich den dritten Platz teilen, zu sichern.

dsc_0005.jpg

Über den ersten Platz im Doppel konnten sich L.Fünfhausen und H.Schinköthe freuen. Platz zwei ging an M.Koch und C.Siol, gefolgt von F.Milzsch und J.Schurig auf Platz 3.

Ungeschlagen, aber auch ohne Konkurrenz, ging der erste Platz bei den Schülerinnen B an I.Einhorn. Damit gehört sie zu den wohl schnellsten von Erfolg gekrönten Spielerinnen in der Landsberger Vereinsgeschichte. (Schmunzeln darf erlaubt sein.)

IMG-20180929-WA0000

50%, also drei Spieler, stellte der SSV 90 Landsberg bei den Schüler C. Mit G.Pöhlitz auf Platz eins und S.Gaida auf Platz drei konnten allerdings gleich zwei Eisdorfer auf dem Treppchen freuen. Platz zwei ging an L.Hoffmann (SSV90 Landsberg).

Bei den Schülerinnen C holte I.Einhorn gleich ihren zweiten Titel ab. Sie setzte sich gegen ihre Konkurrentin aus Krosigk, E.Dörscheln, durch.

Beide haben bei den Schüler C Doppel mitspielen können und erzielten unter ihren männlichen Konkurrenten immerhin den dritten Platz. Auf Platz eins gelang das Eisdorfer Gespann S.Gaida und G.Pöhlitz. Ihnen folgten S.Levkutni und L.Hoffmann auf Platz zwei.

Im einzigen Schüler C Mix Doppel setzten sich I.Einhorn und L.Hoffmann gegen E.Dörscheln und S.Levkutni durch.

IMG-20180930-WA0008

Jugend voran!

Gleich 17 Nachwuchskräfte haben am ersten Tag des Turniers um den Titel gekämpft. M.Tettich und M.Horn holten für Schwerz die Plätze eins und zwei. Auf Platz drei folgte mit P.Thomas ebenfalls ein Schwerzer, sowie N.Gottschalk aus Eisdorf.

Die Schwerzer Dominanz machte sich auch in den Doppeln bemerkbar. Auch hier gingen Platz eins und zwei an den Schafstall. M.Tettich/P.Thomas gewannen vor P.Littann und M.Horn. Platz drei teilten sich die Doppel N.Hansen/N.Gottschalk und T.Kortas/R.Meyer.

Bei den Mädchen gelang es M.Woldmann einen dritten Platz für Landsberg zu sichern. Platz eins ging an L.Bullirsch aus Eisdorf. Ihr folgte auf Platz zwei J.Schulze aus Krosigk.

Im Mädchen Doppel erzielten L.Bullirsch und J.Schulze einen weiterer Erfolg und landeten auf Platz eins. Ihnen folgten H. Trang Mai Thi/C.Perviz auf Platz zwei, sowie E.Brückner/A-E.Dannmeier auf Platz drei.

Auch hier in der Kategorie Jugend wurde Mix Doppel gespielt. M.Woldmann hat zusammen mit M.Tettich den ersten Platz erzielen können, indem sie sich gegen L.Bullirsch und N.Hansen im Finale durchsetzen konnten. Den dritten Platz teilten sich die Doppel H.Thang Mai Thi/R.Meyer und J.Schulze/P.Thomas.

Der Nachwuchs bleibt nicht aus

Mit rund 50(!) jungen Spielerinnen und Spielern setzt die Kreismeisterschaft in diesem Jahr ein kleines Ausrufezeichen hinsichtlich einer sich auszahlenden Nachwuchsarbeit der Vereine. Diese Entwicklung wird sich in den kommenden Jahren hoffentlich fortsetzen und sich hier und da noch verstärken.

35,35,241,244.701477

Ladys first

Im Startfeld der Damen war auch in diesem Jahr ein Großteil der Spielerinnen aus Schwerz. Obwohl 5 von 8 Damen antraten, gewann letztlich M.Ködel vom TSV Merseburg den Titel. Sie setzte sich im Finale gegen L.J.Schubert mit 3:1 durch. Den dritten Platz haben sich L.F.Schubert und D.Timmerberg geteilt.

Das Finale im Doppel haben L.J.Schubert und L.F.Schubert gegen M.Ködel und T.Koch für sich entschieden.

Im Mix Doppel kam es im Finale zum Schwester-Duell, bei dem sich L.J.Schubert, im Duett mit M.Hoffmann, mit 3:1 gegen L.F.Schubert und R.Raupach durchsetzen konnte. Platz drei ging an D.Timmerberg und D.Newe, sowie an J.Deidok und P.Stumm.

Zu den Herren B

27 Teilnehmer bei den Herren B sprechen für sich. Es das mit Abstand größte Teilnehmerfeld und konnte sich vom Niveau sehen lassen. In einem spannenden Finale hat sich N.Fiebig (1948 Schochwitz) gegen A.Steudel (SG Krosigk) nach fünf Sätzen durchsetzen und den Titel nach Schochwitz holen können.

kem-2018-18.jpg

F.Ruggieri konnte sich als einziger Landsberger in der Vorrunde behaupten, musste sich allerdings bereits im Achtelfinale gegen T.Scharf aus Kötschlitz mit 2:3 denkbar knapp geschlagen geben. Den dritten Platz haben sich N.Grobfeldt und R.Meyer (beide Schochwitz) geteilt.

36,35,242,245.890106

Das Doppelfinale wurde zum Heimspiel. Trotz Handicap, haben sich C.Hoffmann und M.Decker bis ins Finale durchschlagen können und trafen mit F.Ruggiere und K.Richter an ihre Grenzen und verloren mit 0:3. Mit Platz drei konnten sich die Doppel N.Grobfeldt/N.Fiebig und T.Koch/J.Bullirsch ebenfalls über eine Medaille freuen.

Zu den Herren A

Im Gegensatz zu den Herren B, ging es bei den Herren A nicht nur um den Titel, sondern auch um die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften. Daher wurden die Plätze eins bis acht ausgespielt. Platz acht erzielte D.Schnell hinter D.Newe (beide Schwerz). Im Spiel um Platz fünf gewann J.Rühlemann (1948 Schochwitz) vor B.Lindenstrauß (SG Eisdorf). Platz drei konnte T.Schuhman vor R.Raupach (beide Schwerz) sichern. Das Finale bestritten P.Stumm (SG Aufbau Schwerz) und M.Hoffmann (SG Eisdorf), der sich mit 3:0 klar behaupten und sich wiederholt Kreismeister nennen darf. Für Landsberg sind R.Pasch und S.Gabriel angetreten. Mit 6:7 Sätzen konnte sich S.Gabriel dennoch sehen lassen und es fehlte nicht viel zum Weiterkommen.

Neben dem Einzelwettbewerb, wurde auch bei den Herren A Doppel gespielt. In einem spannenden Finale bezwangen D.Schnell und P.Stumm M.Tettich und J.Rühlemann mit 3:2. Platz drei teilten sich hingegen T.Schumann/R.Raupach und B.Lindenstrauß/M.Hoffmann.

Gratulation!

Wir gratulieren allen Sportfreunden zu ihren Erfolgen und wünschen im Hinblick auf die Bezirksmeisterschaften allen Qualifizierten viel Glück!
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr…!

Landsberg bedankt sich

Wir möchten uns bei allen Spielerinnen und Spielern für ihre rege Teilnahme bedanken und die für spannende und faire Spiele gesorgt haben. Zudem gilt unser Dank den Ehrenamtlichen der Turnierleitung und jenen, die für das leibliche Wohl gesorgt haben. Nicht zu vergessen sind natürlich die fleißigen Helfer, welche sich um den Aufbau und Abbau bemüht haben. Es beweist sich erneut der alte Grundsatz – Sport verbindet.

Kapellenberg

Weitere Informationen findet ihr unter:

http://pages.ttvsa.de/Kreise/saalekreis/SitePages/Homepage.aspx

Kategorien:Aktuell

Kleiner Spoiler – Kreiseinzelmeisterschaften 2018

28. September 2018 Kommentare aus
Ab morgen geht es wieder los!
Zunächst beginnen wie immer die Altersklassen, Jugend und Schüler, gefolgt von den Herren/Damen am Sonntag.
Auch in diesem Jahr ist der SSV 90 Landsberg besonders im Bereich der Jugend und Schüler aktiv. Ein gutes Dutzend unserer Nachwuchsspieler werden verteilt in den unterschiedlichen Spielklassen um die jeweiligen Titel ringen.
In den Altersklassen ist Landsberg ebenfalls wieder mehrfach vertreten.
Bei Herren A und B tut sich auch etwas. War im vergangenen Jahr die Beteilung noch recht überschaubar, treten in diesem Jahr gleich 8 Spieler an. Ein Trend, der sich gerne fortsetzen darf 😉
Wir wünschen natürlich allen Spielerinnen und Spielern viel Erfolg und freuen uns herzlichst auf euch!
Selbstverständlich sind Zuschauer gern gesehene Gäste, die sich bei einem kühlen Getränk und warmer Speise, oder auch umgekehrt, an den zahlreichen Spielen erfreuen mögen! :)
An dieser Stelle der Hinweis:
Wer Interesse und Lust am Tischtennis hat, kann sich während des Turniers jederzeit an Bernd Vogt wenden. Wir freuen uns als Verein stets über neue Mitglieder! 🙂

In diesem Sinne ein kräftiges SPORT FREI! 🙂

Kategorien:Aktuell

Nach der Saison ist vor der Saison!

1. August 2018 Kommentare aus

Kapellenberg

Der Sommer scheint kein Ende zu nehmen, doch die Saisonvorbereitung ist im vollem Gange. Bereits Ende August stehen die ersten Paarungen der Saison 2018/2019 an. Doch zuvor galt es in den letzten Wochen und Monaten eine optimale Lösung für den Verein und seine Mitglieder zu finden.

 

Rückzug aus der Landesliga – kein Abschied für immer!

 

Mit den Abgängen von Georg Palkin, Hendrik Scholz, Aleksanders Maskajonoks und Alejandro Morales wurde schnell klar, dass ein Verbleib in der Landesliga sich zwar nicht als aussichtslos, aber als äußerst schwierig gestalten würde. Der Rückzug in die Bezirksliga war daher die logische Konsequenz. Was sich zunächst nach einem kleinen Rückschlag anhört, gibt jedoch jüngeren Spielern die Chance sich verstärkt einzubringen, Erfahrungen zu sammeln und daran zu wachsen. Der Rückzug aus der Landesliga wird daher kein Schritt zurück, sondern der Anlauf nach vorne sein.

Mit dem Peruaner Jefferson Rosales Suarez und dem Chilenen Matias Hernandez Valenzuela kommen zudem gleich zwei Spieler dazu, die für die nötige Stabilität sorgen werden. Erstgenannter soll  als „Spieler-Trainer“ fungieren und somit, neben seinem spielerischen Können, auch als Trainer tätig sein.

 

Auch auf Kreisebene tut sich was!

 

Die Aufstiege der 4. und 5. Mannschaft in die Kreisliga, bzw. 1. Kreisklasse, machen deutlich, dass trotz Rückzugs der 1. Mannschaft der Verein in den unteren Klassen einen wichtigen Schritt nach vorne gemacht hat. Besonders die Kreisliga hat mittlerweile ein starkes Niveau erreicht, welches niemand unterschätzen sollte. Die 5. Mannschaft wird es nicht weniger leicht haben ihren Aufstieg durch einen Klassenerhalt am Ende der kommenden Saison zu krönen. Mit Michel Einhorn und Florian Reßnik werden gleich zwei junge Spieler im oberen Paarkreuz der 5. Mannschaft vertreten sein!

 

Geht´s auch ohne Herren? – Ja!

 

Mit der 8. Mannschaft wird erstmals eine reine Damenmannschaft gemeldet sein, welche sich zusammen mit der 7. und der neuen 9. Mannschaft in der 4. Kreisklasse behaupten wird. Mit Rückblick auf die letzte Saison darf man hier durchaus gespannt sein, was das dynamische Quartett rund um Doreen Milzsch erreichen kann.

 

Landsberg wächst!

 

Wie bereits erwähnt wird in der kommenden Saison Landsberg mit gleich NEUN Mannschaften am regulärem Spielbetrieb teilnehmen. Dies ist nicht das erste Mal, aber es ist die erstmalige Teilnahme mit einer Damenmannschaft. Zudem mangelt es nicht an jungen Spielern. Für die Saison 2018/19 werden daher vier anstatt drei Schülermannschaften gemeldet sein, während die Jugend nach und nach in die Herrenmannschaften integriert wird.

 

Als Verein freuen wir uns über diese aktuelle Entwicklung, drücken natürlich allen Spielern die Daumen und wünschen allen Mannschaften für die kommende Saison maximale Erfolge!

 

Kategorien:Aktuell

1. Landsberger Kapellenberg Turnier – Eine Auswertung!

28. Mai 2018 1 Kommentar

Zum Ersten Landsberger Kapellenberg Turnier traten am Samstag 23 Mannschaften aus 13 Vereinen mit rund 100 Spielern (!) an, um jeweils in den fünf unterschiedlichen Wettkampfklassen die begehrten Trophäen zu erringen.

WhatsApp Image 2018-05-28 at 17.04.39

Eine besonders weite Anreise hatte dabei die Gastmannschaft des VfB Kirchhellen, welche in der Gruppe „Verbands-/Landesliga“ teilgenommen hat und sich sogar den 1. Platz sichern konnte. Den 2. Platz belegten die Gäste aus Eilenburg, gefolgt vom SG Aufbau Schwerz und der Landsberger Truppe.

WhatsApp Image 2018-05-28 at 17.04.41

In der Gruppe „Bezirksliga/Bezirksklasse“ errungen die Gäste des Köthener SV 2009 den 1. Platz. Der 2. Platz ging an die erste Mannschaft des HTTV. Ditter wurde Landsbergs Zweite Mannschaft, die dem HTTV die einzige Niederlage bescheren konnte.

WhatsApp Image 2018-05-28 at 17.04.42

Den „Schwerzer Damen“ ist es gelungen in der „Kreisliga“ aus 4 Spielen 4 Siege einzufahren. Das wurde mit dem Ersten Platz belohnt! Grün Weiß Langeneichstätt I und die erste Mannschaft des Motor Hohenthurm landeten auf den Plätzen Zwei und Drei.

WhatsApp Image 2018-05-28 at 17.04.48

Eine kurzfristige Absage führte dazu, dass in der Gruppe „1./2. Kreisklasse“ nur drei Mannschaften antreten konnten. Für das kommende Jahr wird für solch einen Fall eine entsprechende Umverteilung stattfinden, damit die Gruppen möglichst gleichmäßig verteilt sind. Schochwitz II setzte sich gegen Hohenthurm II (2.Platz) und Landsberg V (3.Platz) durch und belegte damit den 1. Platz.

WhatsApp Image 2018-05-28 at 17.04.45

Während es in der letztgenannten Gruppe recht übersichtlich zugegangen ist, trafen gleich sechs Teams in der Gruppe der „3./4. Kreisklasse“ aufeinander! Mit nur einer Niederlage aus 5 Spielen erzielte die Mannschaft der Eintracht-Schkeuditz den 1. Platz. Der 2.Platz ging an den SG Aufbau Schwerz, gefolgt vom ESV Merseburg.

WhatsApp Image 2018-05-28 at 17.04.46

Teilgenommen haben die Vereine: Eilenburg, Eintracht-Schkeuditz, ESV Merseburg, Grün Weiß Langeneichstätt, HTTV, Köthener SV 2009, Motor Hohenthurm, SG Aufbau Schwerz, SG Chemie Wolfen, Schochwitz, SSV90 Landsberg, SV Sternburg Lützschena/Stahmen e.V., VfB Kirchhellen.

Nicht aktiv? Von wegen!

Am Sonntag ging es direkt weiter. 10 „nicht-aktive“ Spieler zeigten ihr ganzes Können und lieferten sich u.a. sehr sehenswerte Ballwechsel.

n1

Insgesamt war es in erster Linie eine lockere und freundschaftliche Atmosphäre, bei dem der Spaß – wie sollte es auch anders sein – im Vordergrund stand. Beim Nicht-Aktiven-Turnier ist jeder Tischtennisfreund und jeder, der es noch werden möchte, willkommen und herzlich eingeladen auch im nächsten Jahr wieder daran teilzunehmen!

m2

20180527_132319

In diesem Jahr ging der erste Platz an Marcel B (m).. Ihm folgten auf Platz 2 und 3 die Brüder Andreas B (r). und Roland B.(l).

Unsere „Kleinen“ ganz groß!

Zu guter Letzt dürfen unsere kleinen Tischtennishelden natürlich nicht fehlen. Der Landsberger Nachwuchs machte da weiter, wo die Großen am Tag zuvor aufgehört haben – an den Tischen!

WhatsApp Image 2018-05-27 at 16.53.38

In drei Gruppen von „Schüler A“ bis „C“ nahmen insgesamt 24 Schüler teil. Aufgrund der geringen Zahl an weiblichen Teilnehmerinnen, durften diese sich gleichsam gegen die Jungen behaupten, auch wenn die Ergebnisse getrennt voneinander gewertet worden.

Bei den „Schüler A“ erreichte Michel E. ungeschlagen den ersten Platz. Ihm folgten auf Platz 2 Kevin Z. und auf Platz 3 Lennard E.. Melina W. belegte vor Caitlyn L. den 1. Platz bei den Schülerinnen.

m1

Hannes S., Hendrik S. und Lukas D. holten sich bei den „Schüler B“ die Plätze 1 bis 3.

Mit eindrucksvollen 8 Siegen aus 8 Einzeln durfte sich Jannik S. über den ersten Platz bei den „Schüler C“ freuen! Mit nur einer Niederlage belegte Fabian M. den zweiten Platz. Ihm folgte Steffen L. mit 5 Siegen auf Platz 3. Auch hier durfte sich eine Schülerin gegen ihre männlichen Altersgenossen messen; Ida E. dufte sich mit beachtlichen 5Siegen zu den besten der Gruppe zählen.

F1

nachwuchs gruppenbild

Der SSV 90 Landsberg bedankt sich!

An dieser Stelle möchten wir noch einmal nachdrücklich allen Gewinnern gratulieren und uns bei allen Teilnehmern herzlichst bedanken! Wir hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr und freuen uns natürlich auch auf neue Gesichter.

Desweiteren gilt der Dank auch allen Helfern, die zur Organisation der Turniere beigetragen haben, also jene, die sich beim Auf-und Abbau, bei der Turnierleitung, am Grill und Verkauf, sowie beim Einkauf und auch für das Zubereiten von Kuchen und Salaten engagiert haben!

Kategorien:Aktuell
%d Bloggern gefällt das: