Archiv

Autor-Archiv

2.Kapellenberg-Turnier – Eine kurze Auswertung

5. Juni 2019 Kommentare aus

20190525_170639.jpg

Mit dem Kapellenberg-Turnier wurde die Saison 2018/2019 sportlich verabschiedet. Mit 24 Mannschaften aus 15 Vereinen wurde es alles andere als langweilig. Im traditionellen 4er Mannschaftssystem wurde in vier Klassen um die begehrten Pokale und Titel gespielt. Bestritten im letzten Jahr  die Sportfreunde des VfB Kirchhellen den längsten Anreiseweg, so waren es in diesem Jahr die Vertreter des LSV Mörtitz und dafür an dieser Stelle ein Dankeschön!

Ein Dankeschön gebührt natürlich allen Teilnehmern. Bei sommerlichen Temperaturen ist die sportliche Belastung nach durchschnittlichen fünf Einzel und Doppel besonders hoch. Genau für dieses Durchhaltevermögen und selbstverständlich auch für die gemeinsame Leidenschaft rund um den kleinen weißen Ball, steht dieses Turnier.

Zu den Ergebnissen

Auf der Bezirksebene blieben die Sportfreunde vom HTTV ungeschlagen und erzielten den ersten Platz. Die Köthner konnten ebenfalls ohne Niederlage bleiben und landeten auf dem zweiten Platz. Für unsere Landsberger reichte es leider nicht für einen Treppchenplatz und man landete hinter den Kameraden aus Schwerz auf den vierten Platz.20190525_171041.jpg

In der Kreisliga wurde es spannend bis zum Schluss. Am Ende blieb das Treppchen ungeschlagen und ein Einzel oder Doppel konnte den Ausschlag geben. Die Schwerzer Damen konnten sich mit einem Spielverhältnis von 23:7 vor den Landsbergern mit 22:8 durchsetzen. Der HTTV II musste sich mit 21:9 mit einem unglücklichen dritten Platz abfinden, da es im Endspiel gegen die Schwerzer Damen nur für ein 3:3 ausgereicht hat.

20190525_171344.jpg

In der Gruppe der 1. und 2. Kreisklasse legte Schwerz erneut nach und errung den ersten Platz vor dem SV Francke 08 und den Freunden aus Hohenthurm. Schlusslich der Runde bildete die Landsberger Auswahl, die, mit Ausnahme der Schwerzer Truppe, jedes Spiel spannend machte.

20190525_171636.jpg

Last but not least. In der Gruppe von 3. und 4. Kreisklasse gab es zum dritten Mal Gold für die Schwerzer. Ohne Punktverlust und mit einem Spielverhältnis von 35:1 dominierten sie die Gruppe. Unsere weitgereisten Gäste aus Mörtitz verhinderten mit ihrem zweiten Platz sogar eine Schwerzer Doppelspitze.

20190525_171843.jpg

Wir wünschen den Siegern alles Gute und bedanken uns herzlich bei allen Spielern, sowie bei all jenen Helfern, ohne die die Durchführung so nicht möglich gewesen wäre! Wir alle hoffen darauf, dass dieses Engagement bestehen bleibt und wir auch in den kommenden Jahren viel Freude zusammen haben werden!

Kapellenberg

Vielen Dank an die Freunde vom…!

HTTV, Eintracht Halle, Köthener SV 2009, Schochwitz, SG Aufbau Schwerz, Grün-Weiß Langeneichstätt, Jeßnitz, SG Chemie Wolfen, Hohenthurm, SV Francke 08, Eintracht Schkeuditz, ESV Merseburg, TSV Niemberg, LSV Mörtitz, SSV 90 Landsberg.

 

 

 

Werbeanzeigen
Kategorien:Aktuell

Auf Erfolgskurs! Kleine ganz groß!

19. April 2019 Kommentare aus

Am 23.03.19 erzielte Ida Einhorn bei der Bezirksrangliste Halle Nachwuchs im Feld der Schülerinnen C den 2.Platz.Wir gratulieren herzlich zu dieser großen Leistung und wünschen auch weiterhin viel Erfolg und vor allem Freude am Tischtennis!

IMG-20190323-WA0001.jpg

Kategorien:Aktuell

Zwischen Spannung und Gewissheit – Was droht?

29. März 2019 Kommentare aus

Folie1Die Saison 2018/2019 neigt sich dem Ende entgegen und es wird Zeit für einen kleinen Zwischenbericht. Wo wird es nochmal spannend, wo herrscht Gewissheit?

Die Erste Mannschaft

Rechnerisch ist der Klassenerhalt nicht mehr zu nehmen, dennoch hat sich der eine oder andere mit Sicherheit etwas mehr erhofft, als aus der Landesliga zurückgezogen wurde. Der Abgang von S.Gabriel zur Halbserie und der neuerliche Ausfall von J.Rosales-Suarez haben die Situation nicht gerade vereinfacht. Derzeit Platz 7 (10).

Die Zweite Mannschaft

Die zweite Mannschaft ist seit 15 Spielen sieglos und damit zurecht auf einen Abstiegsplatz gelandet. Im oberen Paarkreuz überzeugte der Neuzugang S.Quinter-Arenas, jedoch musste die Mannschaft auf ihn, wie auch auf  A.Striese aus gesundheitlichen Gründen zu lange verzichten. Damit rückten die Paarkreuze nicht nur auf, sondern die Abhängigkeit von Ersatzspielern wurde zur Routine. Derzeit Platz 9 (10).

Die Dritte Mannschaft

Die ehemals vierte Mannschaft, welcher in der letzten Saison der Aufstieg aus der 1.Kreisklasse gelungen ist, kann mit Platz 4 (10) in der Kreisliga mehr als zufrieden sein, vor allem da angesichts der insgesamt  7 Unentschieden auch ein Platz weiter oben drin gewesen wäre.

Vierte Mannschaft

Wenig unspektakulär, aber erfolgreich, hat sich die vierte Mannschaft auf das Treppchen der Kreisliga gekämpft, obwohl in den letzten Spielen verletzungsbedingt auf M.Krüger verzichtet werden musste und auch weiterhin muss. Die Mannschaft um J.Müller kann daher durchweg zufrieden sein. Derzeit Platz 3 (10).

Fünfte Mannschaft

Die Aufsteiger aus der 2.Kreisklasse (ohne Niederlage) stehen in der 1.Kreisklasse auf der Schwelle zum Abstieg. Allerdings hat sie es selber noch in der Hand, da ein Sieg von Ostrau II gegen den Tabellenzweiten aus Krosigk als höchst unwahrscheinlich angesehen werden kann. Andererseits ist die fünfte Mannschaft auf drei Siege in den letzten drei Spielen angewiesen. Insofern die Mannschaft komplett auftritt, zweimal den Heimvorteil auf ihrer Seite hat und auswärts gegen den Tabellenletzten aus Nauendorf gewinnt, würde es reichen. Das Restprogramm: ESV Merseburg II (6:9),  Medizin Merseburg (5:10) und Nauendorf (10:5).  Derzeit Platz 9 (11).

Sechste Mannschaft

Noch vier Spiele bis zur  Entscheidung. Die sechste Mannschaft macht es der Fünften gleich und befindet sich ebenfalls auf dem absteigenden Ast. Allerdings darf sich auch hier kein großer Patzer mehr ereignen. Der Einsatz des Sorgenkinds der Mannschaft, R.Richter, ist jedoch fraglich, da auch hier das Verletzungspech zugeschlagen hat. Derzeit Platz 9 (10).

Siebte Mannschaft

In der 4.Kreisklasse der Staffel A zeigt sich unsere Alte Garde sichtlich unterfordert. 11 Spiele und 11 Siege sprechen ihre eigene Sprache. Dem Rückzug aus der 3.Kreisklasse folgt vermutlich der Wiederaufstieg. Ob dieser wahrgenommen werden wird, ist jedoch noch offen. Derzeit Platz 1 (8).

Achte Mannschaft

Unsere „Damen“ schlagen sich gut. D.Milzsch gehört mit eine Bilanz von 22:6 zu den Top Five der Liga! Damit ist sie eine der Leistungsträgerinnen der Mannschaft. Aber auch Rückkehrer wie L.Möritz und „Neulinge“ wie C.Einhorn, zeigen, dass mit ihnen gerechnet werden muss. Derzeit Platz 6 und noch vier Spiele auf dem Programm.

Neunte Mannschaft

R.Schuhmacher und seiner Mannschaft stehen noch vier Spiele bis zum Ende der Spielzeit bevor. Sein Einsatz im Nachwuchsbereich macht sich auch innerhalb der Mannschaft bemerkbar. Hier kamen bislang regelmäßig junge Spieler zum Einsatz, die im Herrenbereich ihre ersten Erfolge vorweisen konnten und auch weiterhin können. Der derzeit 4.Platz (8) in der 4.Kreisklasse St.B geht daher völlig in Ordnung!

 

Wir wünschen allen Mannschaft für die kommenden Spiele maximale Erfolge und den verletzten Spielern eine gute Besserung!SSV90 Landsberg Logo

 

 

 

 

Kategorien:Aktuell

„Oldies on Tour“ – Landesmannschaftsmeisterschaften der Senioren 2019

5. März 2019 Kommentare aus

Bei den Landesmannschaftsmeisterschaften der Senioren in Osterburg durfte eine Landsberger Auslese natürlich nicht fehlen. In der Altersklasse 60 nahmen P.Adolf, G.Morgenstern, J.Moritz und der Schwerzer L.Josten unter Landsberger Flagge teil. Dabei verpassten sie nur knapp im Finale den Titel und mussten sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Das ist dennoch eine sehr gute Leistung! Wir gratulieren an dieser Stelle und wünschen auch weiterhin viel Erfolg!

Kategorien:Aktuell

Bezirksmeisterschaft des Nachwuchs 2018/2019

5. März 2019 Kommentare aus

Bei den jährlichen Bezirksmeisterschaften konnte unser Nachwuchs sich sehen lassen! S. Levkutni und L.Hoffmann holten für Landsberg den dritten Platz im Doppel.
IMG-20181103-WA0010.jpg

Im Bereich der Mädchen erreichte Ida Einhorn, zusammen mit E.Dröschel aus Krosigk, den zweiten Platz im Doppel bei den Schülerinnen C.

 

Wir gratulieren unserem Nachwuchs nocheinmal ausdrücklich für diese Leistung und wünschen auch für die nahe Zukunft weiterhin viel Erfolg!

Kategorien:Aktuell

Hinrunde Saison 2018/19 – Eine kurze Zwischenbilanz

8. Dezember 2018 Kommentare aus

1. Mannschaft – Bezirksliga

Der Rückzug aus der Landesliga in die Bezirksliga sollte eine gangbare Übergangslösung darstellen, die vor allem den heimischen Nachwuchsspielern zusätzliche Einsatzmöglichkeiten bieten würde. Unser junger Sportkamerad M.Einhorn hat spätestens am letzten Doppelspieltag zeigen können, dass er für höhere Aufgaben berufen ist. Auch „Jeff“, der zu Beginn der Saison den Weg aus Eilenburg zu uns fand, konnte im oberen Paarkreuz sein „Soll“ erfüllen und mit einer positiven Bilanz  seinen Beitrag leisten. Allerdings stehen für die Rückrunde große Herausforderungen an. Derzeit belegt die 1.Mannschaft nur den 8.Platz.

2. Mannschaft – Bezirksliga

Mit einem aktuell 9. Platz droht der 2.Mannschaft der Abstieg in die Bezirksklasse. Im oberen Paarkreuz fehlt es an Erfolgen und auch in der Mitte wurde sich bislang sehr schwer getan, während im unteren Paarkreuz mitgehalten werden konnte. Das ist jedoch zu wenig und es braucht in der Rückrunde einiges an Kraft, um einen Klassenerhalt noch zu schaffen. Mut macht vor allem ein Blick in die Vergangenheit, in der es durchaus vergleichbare Konstellationen gab, die am Ende der Saison noch für ein Happy End gesorgt haben.  Wir drücken auf jeden Fall kräftig die Daumen!

1.+2..Mannschaft

3. Mannschaft – Kreisliga

Die „neue Dritte“, der in ihrer Konstellation im letzten Jahr der Aufstieg in die Kreisliga gelungen ist, kann sich auf den vierten Platz sehen lassen. Selbst dem aktuellen Tabellenführer konnte ein Punkt abgewonnen werden! Bedenkt man die Anzahl an Unentschieden (viermal!), wäre sogar noch etwas Luft nach oben gewesen – fairerweise aber auch nach unten. Das Saisonziel „Klassenerhalt“ darf also vorsichtig nach oben korrigiert werden. Ein Platz im oberen Drittel der Tabelle ist möglich.

4. Mannschaft – Kreisliga

Im oberen Drittel hat sich die ehemals Dritte und „neue Vierte“ eingefunden. Durch einen Sieg gegen Teicha konnte der dritte Tabellenplatz erzielt werden. Besonders die Ausgeglichenheit innerhalb der Mannschaft sorgt bereits seit Jahren für eine solide Mannschaftsleistung. Auch in der Rückrunde wird dies aller Wahrscheinlichkeit nicht anders sein. Dennoch darf man die Stärke der aktuellen Kreisliga nicht unterschätzen, da hier jeder jeden schlagen kann!

3+4..Mannschaft

5. Mannschaft – 1.Kreisklasse

Die Aufsteiger aus der 2.Kreisklasse hatten einen Traumstart, der jedoch ab dem dritten Spiel sich zu einer kleinen Trauerserie entwickelt hat. Der verletzungsbedingte Ausfall von W.Jost hat sich bemerkbar gemacht. Häufig mussten auch gleich mehrere Ersatzspieler antreten. Jeder Spieler der sechsten Mannschaft durfte sich demnach mindestens einmal, aber in der Regel gleich mehrfach beweisen und sorgten immerhin dafür, dass die fünfte Mannschaft  nicht völlig abgeschlagen auf  Platz 9 (kein Abstiegsplatz) landen konnte. Der Klassenerhalt ist also zu schaffen, auch wenn es alles andere als ein Selbstläufer sein wird. Fun Fact: Insgesamt gab es 19 verschieden Doppelpaarungen!

5.Mannschaft

6. Mannschaft – 2.Kreisklasse

Auch die 6.Mannschaft hat derweil Probleme in steter Konstellation aufzutreten. Auf die neue Nummer 1 der Truppe, R.Richter, musste lange verzichtet werden, obwohl er als Verstärkung im oberen Paarkreuz angedacht gewesen ist. Mit der Rückserie sollte sich dies jedoch ändern! Aktuell wird wieder fleißig trainiert, damit in der Rückrunde angegriffen werden kann. Das ist auch deshalb nötig, da der aktuell 7.Platz alles andere als zufriedenstellend sein kann. Auch hier lautet nämlich das Ziel Klassenerhalt.

6.Mannschaft

7. Mannschaft – 4.Kreisklasse St.A

Weniger Sorgen bereitet hingegen die 7.Mannschaft, die durch eine geschlossene und konstante Mannschaftsleistung verdient den derzeit 1.Platz in der 4.Kreisklasse Staffel A belegt. Mit einer Bilanz von 14:2 führt P.Schulz das obere und H.Dethloff mit 7:1 das untere Paarkreuz der Liga an! Wir gratulieren!

7.Mannschaft

8. und 9. Mannschaft 4.Kreisklasse St.B

In der vierten Kreisklasse Staffel B ist die Lage recht ausgewogen. Mit nur zwei Niederlagen bezieht die 8.Mannschaft lediglich den 7.Platz. Ein ähnliches Bild präsentiert die 9.Mannschaft. Auch hier gab es nur zwei Niederlagen und trotzdem reicht es nur für den 8.Platz. So gesehen ist für beide Mannschaften noch alles offen. Der Klassenerhalt ist für beide Mannschaften zu schaffen!

8+9.Mannschaft

 

Wir wünschen allen Spielerinnen und Spielern für die Rückserie viel Erfolg und das das eine oder andere Mannschaftsziel noch erreicht werden kann!

Kapellenberg

 

Kategorien:Aktuell

Kreiseinzelmeisterschaften 2018 – Eine Auswertung

10. Oktober 2018 Kommentare aus

Auch in diesem Jahr hat der SSV90 Landsberg sich an der Ausrichtung und Organisation der Kreiseinzelmeisterschaften Saalekreis erfolgreich beteiligt und in Zusammenarbeit mit der Turnierleitung von F.Thomas, C.Hessel und R.Richter für einen reibungslosen Ablauf gesorgt. Doch daneben gab es auch eine rege spielerische Beteiligung der Landsberger Spielerinnen und Spieler.

´A´wie „Alter schützt vor Tischtennis nicht!“

Bei den Senioren 40 gewann M.Hoffmann (SG Eisdorf) gleich mit seiner ersten Teilnahme den Kreismeistertitel. Ihm folgten D.Newe (SG Aufbau Schwerz) und M.Skerka (LSG Ostrau) auf Platz 2 und 3.

Mit 9 Spielern bildete die Spielklasse Senioren 50 das größte Teilnehmerfeld unter den Altersklassen. Zudem wurde, wie bei allen Senioren-Klassen, auf eine Unterteilung in mehrere Gruppen verzichtet, sodass jeder gegen jeden gespielt hat und auf insgesamt acht Einzel kam. Dafür allein müsste es eine Art Teilnahmeurkunde geben! Am Ende gab es jedoch nur einen Titel und drei Medaillen zu vergeben. W.Meyer (SG Eisdorf) erzielte Dank eines besseren Satzverhältnisses den ersten Platz vor A.Schulze (SG Krosigk). Gleiches Prinzip galt für die Plätze drei bis fünf, bei denen sich J.Pawera (TSV Merseburg) vor R.Pasch (SSV90 Landsberg) durchsetzen konnte.

Bernd Vogt (SSV90 Landsberg) hat in einer etwas überschaubaren Gruppe mit nur vier Spielern am Ende den Titel bei den Senioren 60 sichern können. Ihm folgten auf Platz zwei K.Richter (SG Aufbau Schwerz), der gegen Vogt 2:3 knapp verloren hat, und R.Scharf (TSV Kötschlitz) auf Platz 3.

Old, but Silver hieß es bei den Senioren 70 als sich K.Thäle für Landsberg den 2. Platz sichern konnte. Er musste sich dem am Ende ungeschlagenen M.Scharf (Motor Hohenthurm) und seinen eigenen Vereinskollegen H.Fritz (SSV90 Landsberg) geschlagen geben,. der ebenfalls auf zwei Niederlagen kam, aber aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses auf Platz 4 gelandet ist. Platz 3 erzielte H.J.Hering (TTV Kötschlitz).

dsc_0002.jpg

35,35,226,229.148621

Das Finale im Doppel gewannen M.Hoffmann/W.Meyer gegen M.Skerka/M.Neuholz mit 3 zu 2. R.Pasch und B.Vogt mussten sich im Halbfinale geschlagen geben, konnten sich allerdings, neben D.Newe und V.Marr, ebenfalls über einen dritten Platz freuen.

Schüler A bis C

Bei den Schüler A setzte sich M.Trappschuh (G-W Langeneichstädt) durch und holte vor L.Kohler (G-W Langeneichstädt) den ersten Platz. Auf Platz drei waren gleich zwei Landsberger anzutreffen. H.Schinköthe und H.Schurig.

Recht ähnlich gestaltete sich das Treppchen im Doppel. Trappschuh und Kohler konnten vor H.Schinköthe/ F.Wohlrab punkten. Platz zwei folgten H.Schurig/L.Demant, sowie R.Kappe und J.Kessler.

Landsberg war gleich mit fünf Vertretern bei den Schüler B anzutreffen, bei denen es insgesamt 9 Teilnehmer gab. L.Fünfhausen (G-W Langeneichstädt) und M.Koch (TSV Merseburg) gelang es dennoch Platz eins und zwei vor F.Milzsch und H.Schinköthe (beide Landsberg), die sich den dritten Platz teilen, zu sichern.

dsc_0005.jpg

Über den ersten Platz im Doppel konnten sich L.Fünfhausen und H.Schinköthe freuen. Platz zwei ging an M.Koch und C.Siol, gefolgt von F.Milzsch und J.Schurig auf Platz 3.

Ungeschlagen, aber auch ohne Konkurrenz, ging der erste Platz bei den Schülerinnen B an I.Einhorn. Damit gehört sie zu den wohl schnellsten von Erfolg gekrönten Spielerinnen in der Landsberger Vereinsgeschichte. (Schmunzeln darf erlaubt sein.)

IMG-20180929-WA0000

50%, also drei Spieler, stellte der SSV 90 Landsberg bei den Schüler C. Mit G.Pöhlitz auf Platz eins und S.Gaida auf Platz drei konnten allerdings gleich zwei Eisdorfer auf dem Treppchen freuen. Platz zwei ging an L.Hoffmann (SSV90 Landsberg).

Bei den Schülerinnen C holte I.Einhorn gleich ihren zweiten Titel ab. Sie setzte sich gegen ihre Konkurrentin aus Krosigk, E.Dörscheln, durch.

Beide haben bei den Schüler C Doppel mitspielen können und erzielten unter ihren männlichen Konkurrenten immerhin den dritten Platz. Auf Platz eins gelang das Eisdorfer Gespann S.Gaida und G.Pöhlitz. Ihnen folgten S.Levkutni und L.Hoffmann auf Platz zwei.

Im einzigen Schüler C Mix Doppel setzten sich I.Einhorn und L.Hoffmann gegen E.Dörscheln und S.Levkutni durch.

IMG-20180930-WA0008

Jugend voran!

Gleich 17 Nachwuchskräfte haben am ersten Tag des Turniers um den Titel gekämpft. M.Tettich und M.Horn holten für Schwerz die Plätze eins und zwei. Auf Platz drei folgte mit P.Thomas ebenfalls ein Schwerzer, sowie N.Gottschalk aus Eisdorf.

Die Schwerzer Dominanz machte sich auch in den Doppeln bemerkbar. Auch hier gingen Platz eins und zwei an den Schafstall. M.Tettich/P.Thomas gewannen vor P.Littann und M.Horn. Platz drei teilten sich die Doppel N.Hansen/N.Gottschalk und T.Kortas/R.Meyer.

Bei den Mädchen gelang es M.Woldmann einen dritten Platz für Landsberg zu sichern. Platz eins ging an L.Bullirsch aus Eisdorf. Ihr folgte auf Platz zwei J.Schulze aus Krosigk.

Im Mädchen Doppel erzielten L.Bullirsch und J.Schulze einen weiterer Erfolg und landeten auf Platz eins. Ihnen folgten H. Trang Mai Thi/C.Perviz auf Platz zwei, sowie E.Brückner/A-E.Dannmeier auf Platz drei.

Auch hier in der Kategorie Jugend wurde Mix Doppel gespielt. M.Woldmann hat zusammen mit M.Tettich den ersten Platz erzielen können, indem sie sich gegen L.Bullirsch und N.Hansen im Finale durchsetzen konnten. Den dritten Platz teilten sich die Doppel H.Thang Mai Thi/R.Meyer und J.Schulze/P.Thomas.

Der Nachwuchs bleibt nicht aus

Mit rund 50(!) jungen Spielerinnen und Spielern setzt die Kreismeisterschaft in diesem Jahr ein kleines Ausrufezeichen hinsichtlich einer sich auszahlenden Nachwuchsarbeit der Vereine. Diese Entwicklung wird sich in den kommenden Jahren hoffentlich fortsetzen und sich hier und da noch verstärken.

35,35,241,244.701477

Ladys first

Im Startfeld der Damen war auch in diesem Jahr ein Großteil der Spielerinnen aus Schwerz. Obwohl 5 von 8 Damen antraten, gewann letztlich M.Ködel vom TSV Merseburg den Titel. Sie setzte sich im Finale gegen L.J.Schubert mit 3:1 durch. Den dritten Platz haben sich L.F.Schubert und D.Timmerberg geteilt.

Das Finale im Doppel haben L.J.Schubert und L.F.Schubert gegen M.Ködel und T.Koch für sich entschieden.

Im Mix Doppel kam es im Finale zum Schwester-Duell, bei dem sich L.J.Schubert, im Duett mit M.Hoffmann, mit 3:1 gegen L.F.Schubert und R.Raupach durchsetzen konnte. Platz drei ging an D.Timmerberg und D.Newe, sowie an J.Deidok und P.Stumm.

Zu den Herren B

27 Teilnehmer bei den Herren B sprechen für sich. Es das mit Abstand größte Teilnehmerfeld und konnte sich vom Niveau sehen lassen. In einem spannenden Finale hat sich N.Fiebig (1948 Schochwitz) gegen A.Steudel (SG Krosigk) nach fünf Sätzen durchsetzen und den Titel nach Schochwitz holen können.

kem-2018-18.jpg

F.Ruggieri konnte sich als einziger Landsberger in der Vorrunde behaupten, musste sich allerdings bereits im Achtelfinale gegen T.Scharf aus Kötschlitz mit 2:3 denkbar knapp geschlagen geben. Den dritten Platz haben sich N.Grobfeldt und R.Meyer (beide Schochwitz) geteilt.

36,35,242,245.890106

Das Doppelfinale wurde zum Heimspiel. Trotz Handicap, haben sich C.Hoffmann und M.Decker bis ins Finale durchschlagen können und trafen mit F.Ruggiere und K.Richter an ihre Grenzen und verloren mit 0:3. Mit Platz drei konnten sich die Doppel N.Grobfeldt/N.Fiebig und T.Koch/J.Bullirsch ebenfalls über eine Medaille freuen.

Zu den Herren A

Im Gegensatz zu den Herren B, ging es bei den Herren A nicht nur um den Titel, sondern auch um die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften. Daher wurden die Plätze eins bis acht ausgespielt. Platz acht erzielte D.Schnell hinter D.Newe (beide Schwerz). Im Spiel um Platz fünf gewann J.Rühlemann (1948 Schochwitz) vor B.Lindenstrauß (SG Eisdorf). Platz drei konnte T.Schuhman vor R.Raupach (beide Schwerz) sichern. Das Finale bestritten P.Stumm (SG Aufbau Schwerz) und M.Hoffmann (SG Eisdorf), der sich mit 3:0 klar behaupten und sich wiederholt Kreismeister nennen darf. Für Landsberg sind R.Pasch und S.Gabriel angetreten. Mit 6:7 Sätzen konnte sich S.Gabriel dennoch sehen lassen und es fehlte nicht viel zum Weiterkommen.

Neben dem Einzelwettbewerb, wurde auch bei den Herren A Doppel gespielt. In einem spannenden Finale bezwangen D.Schnell und P.Stumm M.Tettich und J.Rühlemann mit 3:2. Platz drei teilten sich hingegen T.Schumann/R.Raupach und B.Lindenstrauß/M.Hoffmann.

Gratulation!

Wir gratulieren allen Sportfreunden zu ihren Erfolgen und wünschen im Hinblick auf die Bezirksmeisterschaften allen Qualifizierten viel Glück!
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr…!

Landsberg bedankt sich

Wir möchten uns bei allen Spielerinnen und Spielern für ihre rege Teilnahme bedanken und die für spannende und faire Spiele gesorgt haben. Zudem gilt unser Dank den Ehrenamtlichen der Turnierleitung und jenen, die für das leibliche Wohl gesorgt haben. Nicht zu vergessen sind natürlich die fleißigen Helfer, welche sich um den Aufbau und Abbau bemüht haben. Es beweist sich erneut der alte Grundsatz – Sport verbindet.

Kapellenberg

Weitere Informationen findet ihr unter:

http://pages.ttvsa.de/Kreise/saalekreis/SitePages/Homepage.aspx

Kategorien:Aktuell
%d Bloggern gefällt das: