Startseite > Aktuell > Nach der Saison ist vor der Saison!

Nach der Saison ist vor der Saison!

1. August 2018

Kapellenberg

Der Sommer scheint kein Ende zu nehmen, doch die Saisonvorbereitung ist im vollem Gange. Bereits Ende August stehen die ersten Paarungen der Saison 2018/2019 an. Doch zuvor galt es in den letzten Wochen und Monaten eine optimale Lösung für den Verein und seine Mitglieder zu finden.

 

Rückzug aus der Landesliga – kein Abschied für immer!

 

Mit den Abgängen von Georg Palkin, Hendrik Scholz, Aleksanders Maskajonoks und Alejandro Morales wurde schnell klar, dass ein Verbleib in der Landesliga sich zwar nicht als aussichtslos, aber als äußerst schwierig gestalten würde. Der Rückzug in die Bezirksliga war daher die logische Konsequenz. Was sich zunächst nach einem kleinen Rückschlag anhört, gibt jedoch jüngeren Spielern die Chance sich verstärkt einzubringen, Erfahrungen zu sammeln und daran zu wachsen. Der Rückzug aus der Landesliga wird daher kein Schritt zurück, sondern der Anlauf nach vorne sein.

Mit dem Peruaner Jefferson Rosales Suarez und dem Chilenen Matias Hernandez Valenzuela kommen zudem gleich zwei Spieler dazu, die für die nötige Stabilität sorgen werden. Erstgenannter soll  als „Spieler-Trainer“ fungieren und somit, neben seinem spielerischen Können, auch als Trainer tätig sein.

 

Auch auf Kreisebene tut sich was!

 

Die Aufstiege der 4. und 5. Mannschaft in die Kreisliga, bzw. 1. Kreisklasse, machen deutlich, dass trotz Rückzugs der 1. Mannschaft der Verein in den unteren Klassen einen wichtigen Schritt nach vorne gemacht hat. Besonders die Kreisliga hat mittlerweile ein starkes Niveau erreicht, welches niemand unterschätzen sollte. Die 5. Mannschaft wird es nicht weniger leicht haben ihren Aufstieg durch einen Klassenerhalt am Ende der kommenden Saison zu krönen. Mit Michel Einhorn und Florian Reßnik werden gleich zwei junge Spieler im oberen Paarkreuz der 5. Mannschaft vertreten sein!

 

Geht´s auch ohne Herren? – Ja!

 

Mit der 8. Mannschaft wird erstmals eine reine Damenmannschaft gemeldet sein, welche sich zusammen mit der 7. und der neuen 9. Mannschaft in der 4. Kreisklasse behaupten wird. Mit Rückblick auf die letzte Saison darf man hier durchaus gespannt sein, was das dynamische Quartett rund um Doreen Milzsch erreichen kann.

 

Landsberg wächst!

 

Wie bereits erwähnt wird in der kommenden Saison Landsberg mit gleich NEUN Mannschaften am regulärem Spielbetrieb teilnehmen. Dies ist nicht das erste Mal, aber es ist die erstmalige Teilnahme mit einer Damenmannschaft. Zudem mangelt es nicht an jungen Spielern. Für die Saison 2018/19 werden daher vier anstatt drei Schülermannschaften gemeldet sein, während die Jugend nach und nach in die Herrenmannschaften integriert wird.

 

Als Verein freuen wir uns über diese aktuelle Entwicklung, drücken natürlich allen Spielern die Daumen und wünschen allen Mannschaften für die kommende Saison maximale Erfolge!

 

Advertisements
Kategorien:Aktuell
%d Bloggern gefällt das: