Startseite > Oberliga 10/11, Spielberichte Hinrunde 10/11 > 7. Spiel: SSV 90 Landsberg – Reinickendorfer Füchse II 8:8

7. Spiel: SSV 90 Landsberg – Reinickendorfer Füchse II 8:8


Landsberg holt gegen Füchse einen Punkt, der sich nach 8:6 Führung wie eine Niederlage anfühlte. Spannung pur! Trotz Bestbesetzung klappt es leider immer noch nicht mit den Siegen. Die Doppels sind ein dringendes Problem in dieser Saison. Das paradoxe daran, im letzten Jahr kam das zweitbeste Doppel der Liga mit einer Bilanz 24:5 aus Landsberg. Den Abgang von Radovan Debnar spürt man hier deutlich. Gegen Füchse eine 1:3 Doppelbilanz ist viel zu wenig und eine 9:19 Gesamtbilanz spricht für sich.

Im oberen Paarkreuz verliert Rihards Mencis überraschend leider beide Spiele. Jirasek scheint endlich seine Form wieder zu finden und gewinnt klar beide Spiele.

Mittleres Paarkreuz spielt 3:1 und vor allem Mario mit einer glänzenden Leistung. Bei ihm ist ein klarer Aufwärtstrend zu spüren. Hoffentlich wiederholt er die Leistung auch am kommenden Wochenende gegen Finow und Hertha.

Unten 2:2. Hier hätte auch mehr kommen können. Es klappte leider nicht gegen das Abwehrspiel von Thomas Riedl, der beide Spiele knapp gewann.

Ein Punkt gegen Füchse zu Hause ist wenig. Aber wer weiss, vielleicht wird dieser Punkt am Ende noch wichtig.

Zum Spielbericht

Werbeanzeigen
  1. fan
    21. November 2010 um 22:59

    fuck , einen punkt verloren !
    dennoch schönes spiel , hat spass gemacht zu-zuschauen !
    weiter kämpfen ….landsberg steigt nicht ab

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: